Kreisverband Emsland e.V.

Ernstfall geprobt: 76 neue Buslotsen im Emsland

Gemeinsam mit der Polizei Lingen, der Verkehrsgemeinschaft Emsland und der Verkehrswacht Lingen haben Mitarbeiter und Ehrenamtliche des DRK-Kreisverbands Emsland Anfang April 76 neue Buslotsen ausgebildet. Dabei wurde auch ein Busunfall simuliert, für den die Erste Hilfe Ausbildung des Kreisverbands einigen Mimen, die hauptsächlich von der Bödiker Oberschule in Haselünne kamen, Wunden schminkte. Die Schüler und Schülerinnen mussten die Mimen versorgen und wurden dabei von Schiedsrichtern des DRK angeleitet, sodass professionelle Hilfestellung gegeben wurde. Neben offenen Wunden und Bewusstlosigkeit begegneten den Teilnehmern dabei auch Probleme wie Gaffer und versteckte Scherben in Wunden, bei deren Lösung die Helfer des DRK ihnen zur Seite standen.


Am Ende der Veranstaltung erhielten die Neuntklässler ihr Diplom sowie einen Buslotsenausweis.