Kreisverband Emsland e.V.

Ehrenamt beim Nachrichtenlesedienst

 

 

Für fast jeden ist es selbstverständlich – morgens am Frühstückstisch gemütlich die Zeitung aufschlagen und die neuesten Nachrichten aus aller Welt und dem Emsland erfahren. Doch was, wenn man blind oder sehbehindert ist? Uns ist es wichtig, dass auch Menschen, die nicht mehr die Möglichkeit haben, selbst Zeitung zu lesen, aktuelle Nachrichten erfahren. Um blinde und sehbehinderte Menschen mit den lokalen Nachrichten zu versorgen, brauchen wir die Unterstützung ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer.

 

Möchten auch Sie einen ehrenamtlichen Beitrag leisten? Dann unterstützen Sie doch unseren Nachrichtenlesedienst beim Aufzeichnen der  täglichen Hörzeitung!

Ihre Aufgabe wäre es, die lokalen und emslandweiten Nachrichten der Lingener und Meppener Tagespost oder der Ems-Zeitung vorzulesen und diese - gerne täglich - mit dem Computer und einem Headset aufzunehmen. In Lingen und Meppen wird diese Dienstleistung von montags bis freitags, in Papenburg von montags bis samstags angeboten. Nachdem die Nachrichten auf die entsprechende Anzahl USB-Sticks kopiert wurden, erfolgt der Versand an die Hörer mit speziellen Versandtaschen, die von der Deutschen Post kostenfrei ausgetragen werden.

 

Wann und wo kann ich mich einbringen?

Der Nachrichtenlesedienst wird in unseren Geschäftsstellen Lingen, Papenburg und Meppen umgesetzt. Sie können sich in Ihrer freien Zeit gerne bei uns einbringen. Schon mit etwa zwei Stunden wöchentlich können Sie einen Beitrag leisten!


Möchten Sie ehrenamtlich beim Nachrichtenlesedienst helfen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner

Julian Klasse

Telefon: 0591 80033-1014
julian.klasse@drk-emsland.de