Das Ehrenamt des DRK. Foto: M. Richter / DRK e.V.
EhrenamtHilfe als Ehren-Amt

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Ehrenamt

Ehrenamt im DRK - hier werden Sie gebraucht

Das Deutsche Rote Kreuz ist dort, wo Menschen Hilfe benötigen - sei es nach einem Verkehrsunfall, einer Naturkatastrophe oder bei alleinlebenden Senioren. So unterschiedlich die Situationen sind, in denen Menschen Hilfe brauchen, so vielfältig sind auch die Aufgaben, die unsere ehrenamtlichen Helfer tagtäglich übernehmen.

Mehr als 400.000 Ehrenamtliche engagieren sich bereits neben Beruf, Studium oder Schule beim Deutschen Roten Kreuz. Es sind Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe und Religion und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie helfen Menschen in Not.

Aktiv helfen - Ehrenamt beim DRK

Altenpflege, Senioren, Pflege
Foto: M. Wodrich / VdS

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein freiwilliges Engagement im Deutschen Roten Kreuz interessieren. Wir bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, sich sinnvoll für andere einzusetzen und Teil einer weltweiten Gemeinschaft zu werden.

  • Für alle Fälle - die Bereitschaften
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: D. Winter / DRK e.V.

    In allen kleinen und großen Notlagen können sich die Menschen auf unsere Bereitschaften verlassen - angefangen von der Erste-Hilfe-Ausbildung über die Versorgung von Verletzten nach Unfällen bis hin zum Suchdienst. Mehr als 170.000 Menschen sind hier schon aktiv - werden auch Sie es!
    Mehr zu den Bereitschaften

  • Für ein wichtiges Gut - die Blutspendeteams

    Die Teams der Blutspende organiseren die anstehenden Termine, sorgen für die Verpflegung der Spender und engagieren sich so in einem überaus wichtigen Bereich. Denn: 15.000 Blutspenden reichen gerade einmal für einen Tag - und sind bis heute durch nichts zu ersetzen.

    Wer sein Team vor Ort unterstützen möchte, kann sich bei Julian Klasse (julian.klasse(at)drk-emsland.de oder unter 0591 800331014) melden. Weitere Infos über die Blutspende generell gibt es hier.

  • Für Kulturbegeisterte - der Theaterdienst in Lingen

    Auch im Theater kann es zu Notfällen kommen - darum ist bei jeder Veranstaltung im Theater an der Wilhelmshöhe in Lingen jemand vom DRK anwesend, um helfend einzugreifen und die nötigen Schritte einzuleiten. Wer Spaß am Theater und vor allem an der Ersten Hilfe hat (ein erweiterter Kurs wird vom DRK finanziert), kann Teil des Theaterdienstes werden. Auch hier ist Julian Klasse (julian.klasse(at)drk-emsland.de, 0591 800331014) der richtige Ansprechpartner.

  • Für Lesefreunde - der Lesedienst der Hörzeitung

    Der Lesedienst des DRK besteht bereits seit Ende der 1980er Jahre und erreicht heute über 80 Hörer im Emsland. In Papenburg, Meppen und Lingen werden die entsprechenden lokal Tageszeitungen - technisch völlig unkompliziert und leicht zu lernen - von Ehrenamtlichen eingelesen, sodass die Hörzeitung auf einen USB-Stick geladen werden kann. Dieser Stick wird dann per Post an die zumeist sehbeeinträchtigten Hörer gesendet, die so mit einem Tag Verzug die aktuellen Lokalnachrichten erhalten.

    Das Lesen nimmt vormittags etwa 1-2 Stunden in Anspruch - die Vormittage werden im Vormonat für den kommenden Monat unter der Lesern aufgeteilt. Sie haben Interesse, Vorleser beim DRK zu werden? Julian Klasse (julian.klasse(at)drk-emsland.de, 0591 800331014) beantwortet gern all Ihre Fragen.

  • Für junge Engagierte - Das Jugendrotkreuz
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: M. Andreya / DRK e.V.

    Jugend hilft! – so lautet das Motto der ca. 5.500 Jugendgruppen, in denen sich bereits Kinder ab sechs Jahren engagieren. Sie organisieren internationale Begegnungen, leisten Erste Hilfe als Schulsanitäter oder lassen sich als Streitschlichter ausbilden. So werden Werte wie Toleranz und Verantwortung vermittelt. Das macht nicht nur Spaß, sondern auch stark für die Zukunft.
    Mehr zum Jugendrotkreuz

  • Was bietet Ihnen das DRK?
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: M. Handelmann / DRK e.V.

    Wenn Sie beim DRK ehrenamtlich aktiv werden, sind Sie nicht allein. Bei Problemen oder Fragen gibt es immer einen Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

    Ihr Engagement beim DRK soll Sie fordern, aber nicht überfordern. Deshalb bekommen Sie Aufgaben, die zu Ihren individuellen Stärken passen. Zusätzlich stärken wir gemeinsam in Aus- und Weiterbildungen Ihre Fähigkeiten. Auch im Umgang mit speziellen technischen Geräten, die für die Arbeit beim DRK notwendig sind, werden Sie geschult. Stärken stärken – das ist die Devise.

    Und natürlich entscheiden Sie selbst, wie viel Zeit Sie dem DRK schenken können und möchten.

  • Wer kann mitmachen?
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: P. Citoler / DRK e.V.

    Beim Deutschen Roten Kreuz ist jeder willkommen, der anderen Menschen helfen will. Egal ob Sie sich im sozialen Bereich, im Rettungsdienst, der Wasserwacht oder in der Ausbildung von Rettungshunden engagieren wollen. Beim DRK findet jeder eine passende Aufgabe. Wenden Sie sich an uns, wir beraten Sie gerne!

    Übrigens: Auch Kinder und Jugendliche können bei uns mitmachen, im Jugendrotkreuz!

  • Anerkennung
    Das Ehrenamt des DRK.
    Foto: P. Citoler / DRK e.V.

    Wer so viel gibt wie unsere vielen freiwilligen Helfer, soll auch etwas zurückbekommen! Deshalb verleiht das DRK verschiedene Auszeichnungen: so zum Beispiel das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes, Ehrennadeln für langjährige Mitgliedschaft oder die Henry-Dunant-Plakette. Damit wollen wir uns für tolle Leistungen bei unseren Ehrenamtlichen bedanken!

    Mit Ihrem Freiwilligen Engagement helfen Sie Menschen und darauf können Sie stolz sein. Zeigen sie es auch und überzeugen Sie so z.B. Ihren zukünftigen Arbeitgeber von sich. Wir stellen Ihnen gerne Nachweise für Ihr soziales Engagement aus, die Sie beispielsweise einer Bewerbung beilegen können.

  • Auslagenerstattung

Aktiven Formular

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Julian Klasse Kontakt auf: